Bands

KAYOMI

KAYOMI lifts rock music to a level that can only be expressed in contrasts: Because the chaos of the five instruments is surprisingly harmonious, because the electric recorder and the saxophone get along like childhood friends, because the bass and drums create a steady rhythm which is picked-up by the lead vocals. In this way, KAYOMI not only forge soundspheres that an individual listener can get lost in, but also invite the audience along on their journey. It's almost as if you're sitting in the car with them. Together, they create a space for withdrawing – a space for letting go and rediscovery.

KAYOMI found each other in places where you find people: the bar around the corner, the schoolyard, the service station. Ever since, they have shared each other's lightest and darkest moments. KAYOMI use their music to counter the stigma of anxiety and depression with something loud and danceable and unleash an energy that drives their live audiences to be swept along in a sweaty trance. And this is the same energy that they've packed into their first studio album: Forty minutes of moonlight for those seemingly hopeless moments on the road at night.


Monika Zöchling

Zeitlos, ohne Anbiederung an das, was gerade hip, on top oder modern ist, singt die Zöchling wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Ihre klare, nuancenreiche Stimme erlaubt ihr die Fusion verschiedenster Stile. So verbindet sie Wienerlied, Jazz und Blues ohne Schubladendenken zu einem großen Ganzen und wenns einmal kurz rustikal wird... warum nicht? 

Die Niederösterreicherin studierte Gesang im Bereich Jazz- und Popularmusik, komponiert und textet auch. Mit viel Witz und schwarzem Humor führt sie durch das Programm. 


Douglas Linton & the Plan B's

 Der aus Austin/Texas stammende Singer-Songwriter Douglas Linton und seine Plan Bs vereinen akustischen Folk mit dunkel vibrierendem Blues, gewitterschwerem Southern Soul, fiebrigen karibischen Rhythmen und der majestätischen Schönheit schwarzer Gospelmusik.

Handgemachte amerikanische Roots Music, grollend wie eine Longhorn-Stampede und heiter murmelnd wie ein Gebirgsbächlein in Colorado; Ein Sound, der das Herz höher schlagen lässt und das tot geglaubte Tanzbein in eine vital-federnde Bewegungsapparatur verwandelt!


Pflichttermin

 UNSCHUBLADISIERBAR

Unterwegs auf eigenen musikalischen Pfaden fetzt die österreichische Formation PFLICHTTERMIN seit der Gründung 2007 über die heimischen Bühnen und verwöhnt mit satten, Gitarre-strotzenden Sounds, packender Rhythmik sowie einer unverkennbaren Frauenstimme die Gehörgänge Ihrer Fans. Die treffenden und energiegeladenen Lyrics von Front- und Powerfrau Marsha komplettieren das Gesamtpaket der Band und machen sie zu dem, was sie ist: ein PFLICHTTERMIN.

 

Passend zum Namen Ihrer ersten Single-Auskoppelung spielt die Formation auch Live in einer „eigenen Welt“: bei Auftritten am Hafen Open Air, Frequency Festival, Attersee Open Air, Nova Rock, im Finale des Local Heroes Bandcontest sowie zahlreichen Gigs in Deutschland und Österreich demonstrieren PFLICHTTERMIN geballte Stärke auf der Bühne und animieren zum Abtanzen. Der Name ist Programm: wer den PFLICHTTERMIN verpasst, ist selbst schuld!


SUMAWIND

Suzy und Mario, eine Sängerin und ein Musiker sowie Sänger, die ihr Handwerk bestens verstehen, gründeten die Band und holten sich mit Jimi und Dominik virtuose bzw. schlagkräftige Unterstützung. Gemeinsam sind sie Sumawind. Da die 4 ihr Leben schon seit Jahren voll und ganz der Musik verschrieben haben, ist das Credo der Band ganz einfach erklärt: Musik machen und Menschen unterhalten. Sumawind steht für ausgelassene Partystimmung genauso wie für beste Tanzmusik, einfühlsame Balladen, aktuelle Charts, zünftige Schlager & Volksmusik und ebenso energiegeladene, powervolle Rocksongs.

Kurz gesagt: Die Partyband Sumawind ist ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse.


Rautöne

Deine Sprache, deine Musik! 

Texte mitten aus deinem Leben, verpackt in Songs, die du beim zweiten Refrain mitsingen kannst – das sind Rautöne. Eingängig und dennoch fernab von ausgelatschten Pfaden, rockig, jedoch ohne Angst vor ruhigen Tönen. Eine Reise zu den großen Themen Freiheit, Selbstbestimmung, wilde Nächte und gebrochene Herzen – der Stoff, aus dem seit jeher Träume und Tragödien gesponnen sind. Der Sound ist wild und sanft, aufwühlend und einlullend, treibend und ruhig, vor allem aber: immer authentisch und voller Herzblut. Rock trifft Dialekt, Herz trifft Hirn.